KIT-Golfer verteidigen effizient ihren Titel

KIT-Golfer verteidigen effizient ihren Titel

Am 8. und 9. Juni fand die HORBACH DHM Golf 2013 auf dem Golfclub Johannesthal statt.

Bei hervorragenden Bedingungen am Samstag und einem verspteten Start aufgrund von Unwettern am Sonntag war die erste Gruppe des KIT Karlsruhe (Jonas Kugel, Fabian Haug, Sven Mder und Julian Schinnenburg) in der Lage, ihren Staff-Titel aus den letzten 12 Monaten zu verteidigen. 9 Schlge Vorsprung auf das zweitplatzierte Team aus Bremen (Hinrich Arkenau, Philipp Reinermann, Sven Thies und Matthias Peschke) und 10 Schlge Vorsprung auf den geteilten dritten Platz der Teams aus Hohenheim (Max Krmer, Konstantin Dolderer, Axel Mohr und Steffen Hadasch) und Darmstadt (David Mayer, Michael Hegemann, Matthias Wild und Torsten Heydt).

Das schlagkrftige Team vom KIT Karlsruhe hat nun das Recht, an der Hochschul-Europameisterschaft im September in Saint Saens/Frankreich teilzunehmen.

Das Thema Gamer war super. Insgesamt nahmen 89 Spieler an der Meisterschaft teil, darunter 11 Mdchen. Fr den Sieg im Herren-Einzel brauchte man 8 unter Par (138 Schlge), das schaffte nur Jonas Kugel vom KIT Karlsruhe. Dahinter liegen Benedict Gebhardt (143 Schlge) von der RWTH Aachen und Max Krmer (145 Schlge) von der Universitt Hohenheim.

Im Tipp erhielt Kristin Merk aus Berlin das Damenspiel mit 9 Schlgen ber Par (145 Schlge). Dahinter landeten Jana Kohlhammer (160 Schlge, HS Heilbronn) auf Platz zwei und Katharina Dorsheimer (171 Schlge, Universitt Wrzburg) auf Platz drei.

Das Spiel fand am Samstag bei strahlendem Sonnenschein statt. Trotzdem war der Sport auf dem hgeligen Kurs mit vielen steilen Anstiegen schwierig. Dies tat den guten Ergebnissen der Sieger jedoch keinen Abbruch. Am Sonntagmorgen wurde der Start wegen eines Gewitters um eine Stunde verschoben, sodass das komplette Gamer-Thema erst um 9 Uhr startete. Aufgrund des verspteten Starts kamen jedoch alle Spieler trocken durch die Runde. In der Spitze selbst bei strahlendem Sonnenschein mit vereinzelten Quellwolken fand das gewinnbringende Turnier mit einer gemeinsamen Siegerehrung einen wrdigen Abschluss.